Sachsen-Anhalt – Kernland deutscher Geschichte

…nennt Sachsen-Anhalt sich selbst. Das kann man durchaus so stehen lassen, auf jeden Fall ist es ein abwechslungsreicheres Land, als manch einer denken mag. Als Wandergebiet zog es uns (bis jetzt) hauptsächlich in den Harz und das südliche/nördliche Harzvorland, das ich persönlich mindestens so schön finde wie das Kerngebirge. Meine persönliche „Lieblingslandschaft“ in Deutschland ist der Nordharzrand von Stapelburg über Ilsenburg, Drübeck, Wernigerode, Blankenburg, Langenstein, Halberstadt, Quedlinburg, Stecklenberg, Gernrode, Ballenstedt bis Falkenstein. Wenn wir nicht wissen, was und wo, fahren wir in die Gegend zwischen Blankenburg und Quedlinburg, das Kloster Michaelstein, der Regenstein, Langenstein mit den Höhlenwohnungen, die Burgruinen bei Stecklenberg, die sagenhaften Höhenzüge zwischen Blankenburg und Halberstadt und nicht zuletzt eine der in ihrer ganzheitlichen Ausstrahlung schönsten Städte Deutschlands, die UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg! P.S.: Fehlen eigentlich nur noch aktuelle Wanderungen.

Die Wanderungen sind alphabetisch nach Landkreisen oder kreisfreien Städten geordnet. Überschreitet eine Wanderung Landkreis und/oder Ländergrenzen, ist sie in allen beteiligten Landkreisen/Bundesländern zu finden. Falls ihr was bestimmtes sucht, bitte die Suchfunktion benutzen.